Losung

für den 18.11.2018

Wer Dank opfert, der preiset mich, und da ist der Weg, dass ich ihm zeige das Heil Gottes.

Psalm 50,23

Wochenspiegel
Wochenspiegel mehr
Barrierefrei
Barrierefrei

Informationen rund um den barrierefreien Zugang zur Friedenskirche und dem Gemeindezentrum finden Sie hier.

mehr
Kirchengemeinden
Kirchengemeinden mehr
PROtestant
PROtestant

Der PROtestant ist die evangelische Zeitung für Multiplikatoren aus Gesellschaft und Kultur, Politik und Wirtschaft im Großraum Bonn.

mehr
Service

Erwachsenenbildung im Evangelischen Kirchenkreis Bonn:

Auf ins 2. Halbjahr: Das neue Programm des Evangelischen Forums ist da!

Werfen Sie einen Blick auf die Veranstaltungen, die das Evangelische Forum von Juli bis Dezember 2018 für Sie bereit hält. Bald können Sie die Veranstaltungen auch auf der Website des Ev. Forums einsehen und buchen. Versand des Heftes erfolgt Ende August.

Im Programm des 2. Halbjahrs finden sich bewährte Klassiker wie die "Theatergespräche über Gott und die Welt" und die "Evangelischen Stadtführungen" genauso wie neue Highlights. Im Programm des 2. Halbjahrs finden sich bewährte Klassiker wie die "Theatergespräche über Gott und die Welt" und die "Evangelischen Stadtführungen" genauso wie neue Highlights.

Lesen Sie hier das Vorwort zum Halbjahresprogramm von Pfarrer Prof. Dr. Axel von Dobbeler, Leiter des Forums, der Erwachsenenbildung des Evangelischen Kirchenkreises Bonn:

Liebe Freunde des Evangelischen Forums,

Müßiggang ist aller Laster Anfang, sagt ein Sprichwort, das so ganz protestantischer Arbeitsethik zu entsprechen scheint. Aber es war der große Reformator selbst, der in einem seelsorgerlichen Brief an Philipp Melanchthon geschrieben hat: „Man dient Gott auch durch Nichtstun, ja durch keine Sache mehr als durch Nichtstun“. Genau auf dieser Linie hat Nicola Bramkamp 2013, kurz nach ihrem Amtsantritt als Direktorin des Schauspiels Bonn, eine Kanzelrede als Plädoyer für den Müßiggang gehalten: „Verschwende deine Zeit!“. Darin beschreibt sie das Theater und die Kirche als Orte, die Erfahrungen ermöglichen, die sich nicht verwerten lassen und damit ein Gegenbild zur sonstigen, produktiven Welt schaffen, und resümiert: „Der Verlust von Zeit kann Erfahrungen schenken, die sich nicht bewerten lassen und gerade dadurch kostbar werden“. Eine interessante Schnittmenge zwischen Kunst und Kult. Mit unseren „Theatergesprächen über Gott und die Welt“ versuchen wir seither regelmäßig auszuloten, wo der Dialog zwischen Kunst und Kirche, Theater und Theologie hinführt. Ein müßiges Unterfangen? Gewiss, aber gerade deshalb so spannend, anregend, lehrreich, unterhaltsam.

Auch in unserem Herbstprogramm werden wir diese Veranstaltungsreihe fortsetzen (Z-104 bis Z-106). Aus dem breiten Spektrum der Fragestellungen, die wir mit unseren Veranstaltungen bearbeiten, möchte ich Sie außerdem auf die Philosophieseminare zu Karl Marx (Z-66) und Sigmund Freud (Z-81), zwei „Themendinner“ im Kirchenpavillon (Z-78 und Z-79), die Ausstellung zum 50. Todestag von Karl Barth (Z-84), zwei Angebote zur Bedeutung der Musik für Thomas Mann (Z-103 und Z-110) und die groß angelegte Ringvorlesung zum Thema „Rausch“ (Z-69) hinweisen.

Außerdem finden Sie weitere hochklassige Veranstaltungen der theologischen, politischen und kulturellen Bildung: Neben den Angeboten der „Akademie am Vormittag“, verschiedenen Vortragsreihen und Einzelvorträgen auch bewährte Formate wie die „Kanzelreden in der Kreuzkirche“, „Toldot & Tarbut“ und die Evangelischen Stadtführungen.

Im zweiten Teil unseres Programmhefts finden Sie wie immer die Bildungsangebote unserer Gemeinden, Institutionen und Verbände, die in ihrer Vielfalt und Qualität der Beachtung wert sind.

Mit freundlichen Grüßen
Prof. Dr. Axel von Dobbeler, Pfarrer
Studienleiter

​Das Programm 

Werfen Sie einen ausführlichen Blick auf die Veranstaltungen des Evangelischen Forums. Das Programm steht hier als PDF für Sie zum Download bereit. In den kommenden Wochen werden nach und nach die Einzelveranstaltungen auf der Website des Evangelischen Forums eingestellt, die Sie darüber auch direkt online buchen können. Ab Ende August finden Sie an allen öffentlichen Stellen wie dem Kirchenpavillon in der Innenstadt oder dem Haus der Evangelischen Kirche aber auch in Ihrer Gemeinde das Programm als gedruckte Ausgabe.

 

JoNo / Evang. Forum / Evangelische Kirche in Bonn und der Region / 20.08.2018



© 2018, Evangelische Friedenskirchengemeinde Bonn
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung