Losung

für den 20.02.2020

So spricht der HERR: Ich habe zu euch gesprochen, immer wieder mit Eifer gesprochen, ihr aber habt nicht auf mich gehört!

Jeremia 35,14

Wochenspiegel
Wochenspiegel mehr
Barrierefrei
Barrierefrei

Informationen rund um den barrierefreien Zugang zur Friedenskirche und dem Gemeindezentrum finden Sie hier.

mehr
Kirchengemeinden
Kirchengemeinden mehr
PROtestant
PROtestant

Der PROtestant ist die evangelische Zeitung für Multiplikatoren aus Gesellschaft und Kultur, Politik und Wirtschaft im Großraum Bonn.

mehr
Service

Trauer braucht ihre Zeit - Ich gehe meinen Weg

Trauerbegleitung im Johanniter Krankenhaus Bonn

Trauer über den Verlust eines lieben Menschen durch Tod oder Leben fordert mich als Menschen ganz neu, dazu brauche ich Zeit, Ruhe, Innehalten und Standhalten. Augenblicke des Alleinseins ebenso wie Gespräche und Austausch mit anderen Menschen.

Trauerweg, Wanderweg bei Krakow am See Trauerweg, Wanderweg bei Krakow am See

Auch in vielen anderen Augenblicken unseres Lebens leben wir abschiedlich, empfinden Trauer, z.B. beim Verlust des Arbeitsplatzes, der Gesundheit oder auch in den Lebensübergängen von Kindheit bis zum Alter.

Wenn es mir gelingt, mich selbst auszuhalten mit all den Gefühlen von Schmerz, Wut, Zorn, Zweifel, Verzweiflung, Einsamkeit, Hoffnung, Lebensfreude, Lachen … und ihnen ihren Ort und Ausdruck in der eigenen Trauer zu geben – dann beginnt in mir eine Kraft zu fließen, die alle Verhärtung erweicht, meine schmerzende Wunde behutsam berührt und heilen lässt: TRÄNEN. Mit ihnen wird gleichsam der Boden meines Lebens bewässert, damit Neues wachsen kann, damit ich neu wachsen kann und nicht verdorre. 

Trauer ist etwas sehr Individuelles, jeder Mensch entdeckt seine eigene hilfreiche Art, um damit umzugehen. Der Austausch mit anderen weitet Blickwinkel, weil wir an den Erfahrungen anderer partizipieren.

Meine Qualifikation:  Theologie-Studium (1976-1983) mit Schwerpunkt Seelsorge, Klinische Seelsorge Ausbildung, Vikariat und Vorbereitungsdienst, div. Fortbildungen zu Trauer und zweijährige Trauerbegleiter-Ausbildung, in der Krankenhausseelsorge tätig seit 1983, Krankenhauspfarrerin, Bibliodrama-Ausbildung,Bibiodrama-Prozessbegleitung, Gestaltberatung,  Gestalttherapie,  regelmäßige Supervision.

Meine Trauerangebote: Trauergottesdienste und  Einzelgespräche seit 1985, Trauerseminare und Gedenkgottesdienste seit 1990, Trauergesprächsabende seit 1999,  Trauercafé seit 2003.

 

Trauerweg - Träume und Sehnsüchte tragen Bilder der Hoffnung in sich Trauerweg - Träume und Sehnsüchte tragen Bilder der Hoffnung in sich

Trauergspächskreis

Ich möchte Ihnen in Ihrer Lebenssituation mit dem Trauergesprächskreis einen Ort des geschützten Gespräches anbieten, in dem Sie sich Zeit für Ihre Trauer nehmen können. Ich begleite Sie auf Ihrem Weg mit meiner Erfahrung in der Begleitung trauernder Menschen und meinem eigenen Erleben von Trauer. Ich freue mich darauf, mit Ihnen gemeinsam der heilsamen und heilenden Lebenskraft der TRAUER auf die Spur zu kommen, sich selbst und das eigene Leben wieder zu finden.
Die Gesprächsabende finden statt in den

Johanniter-Krankenhaus, Kapelle oder Seelsorgebüro                                                                              
oder im St.-Marien-Hospital Bonn, Seelsorgebüro

Bei Bedarf biete ich diesen Gesprächskreis für Trauernde an, in denen wir an 4 Abenden gemeinsam einmal die klassischen vier Trauerschritte gehen:

Erinnern

Anschauen eigener Gefühle

Abschied geben und nehmen

neue Schritte ins eigene Leben. 

 

Anfragen zur Bildung einer neuen Gesprächsgruppe bitte bei der Leiterin des Gesprächskreises:
Pfarrerin Manuela Quester,
Tel.: 0228/5433109
Mail: m.quester[at]friedenskirche-bonn.de               

 

Mit einem Wort aus dem 2. Buch der Könige, damals dem kranken und weinenden König Hiskia gesagt, grüße ich Sie herzlich:
„So spricht Gott: Ich habe dein Gebet gehört und deine Tränen gesehen. Siehe ich will dich gesund machen …“

 

 

Leben spendendes Wasser Leben spendendes Wasser

Trauercafé

Das Trauercafé – ein offenes Gesprächsangebot -  findet statt in Seelsorgebüro der Ev. Seelsorge im Johanniter Krankenhaus, 3. Etage Rheinflügel Zi. 302, 53113 Bonn, Johanniter Str. 3.  

Miteinander teilen
… Leben, Erfahrung, Gefühle, Trauer,
Verstehen, Erinnern, Zeit, Lösen, Suchen und Finden …

Sie suchen jemanden zum Reden, möchten mit Ihrer Trauer nicht allein sein, möchten in Ihrem Trauern wahrgenommen werden … in einem Kreis von Menschen sich austauschen, die verstehen, wie es Ihnen geht…?

Ich, Manuela Quester, lade Sie zum Trauercafé als offener Gesprächsmöglichkeit  ein.

Sie haben Gelegenheit, sich miteinander auszutauschen über die Erfahrungen der eigenen Trauer, Infos zu bekommen über Angebote zur Trauerbegleitung oder auch einfach nur miteinander zu reden.

Das Trauercafé findet einmal im Monat Sonntags  statt in der Zeit von 10.30 – 12.00 Uhr.  Schauen Sie doch einfach einmal vorbei! Ich  freue mich  auf die Begegnung mit Ihnen!  Infoblatt Trauercafé zum downloaden s. unten.

Mit herzlichen Grüßen
Ihre Manuela Quester

Pfarrerin und Trauerbegleiterin,  
Tel./AB 0228/5433109
Email: M.Quester[at]friedenskirche-bonn.de

 

Manuela Quester/LR / 12.12.2019

 



© 2019, Evangelische Friedenskirchengemeinde Bonn
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung