Losung

für den 26.05.2017

Gott breitet den Himmel aus und geht auf den Wogen des Meers. Er macht den großen Wagen am Himmel und den Orion und das Siebengestirn und die Sterne des Südens.

Hiob 9,8.9

Wochenspiegel
Wochenspiegel mehr
Barrierefrei
Barrierefrei

Informationen rund um den barrierefreien Zugang zur Friedenskirche und dem Gemeindezentrum finden Sie hier.

mehr
Kirchengemeinden
Kirchengemeinden mehr
PROtestant
PROtestant

Der PROtestant ist die evangelische Zeitung für Multiplikatoren aus Gesellschaft und Kultur, Politik und Wirtschaft im Großraum Bonn.

mehr
Service

Begleitung

Bestattung

Wie ist der Ablauf der Bestattung in Ihrer Kirchengemeinde?

Altar der Friedenskirche Altar der Friedenskirche

Wenn ein(e) Angehörige(r) von Ihnen gestorben ist, setzen Sie sich bitte mit einem Bestatter in Verbindung. Gleichzeitig können Sie Kontakt zu einem Pfarrer der Friedenskirchengemeinde aufnehmen, um eine Aussegnungsfeier (eine Andacht am Sterbebett) zu feiern, um in Ruhe und würdevoll Abschied zu nehmen, bevor der/die Verstorbene vom Bestsatter abgeholt wird.

Wenn der Termin für die Bestattung feststeht, findet ein Gespräch zwischen dem Pfarrer und den Angehörigen statt. Bei diesem Gespräch erhält der Pfarrer die für die Bestattung notwendigen Informationen über die Verstorbene/den Verstorbenen, und es wird der Ablauf der Trauerfeier und der Beisetzung auf dem Friedhof besprochen. In der Regel findet die Trauerfeier in der Kapelle des Friedhofs statt. Ein Trauergottesdienst in der Friedenskirche ist möglich.

Kirchenfenster in der Friedenskirche Kirchenfenster in der Friedenskirche

Am Sonntag nach der Bestattung wird im Gemeindegottesdienst der Verstorbenen gedacht. Zum Gottesdienst am Ewigkeitssonntag (Totensonntag) werden die Angehörigen der Verstorbenen des abgelaufenen Kirchenjahres schriftlich eingeladen.

Folgende Besonderheiten sind noch wichtig: Wenn der oder die Verstorbene katholisch war und Sie und die anderen Angehörigen evangelisch sind, führen wir, wenn Sie es wünschen, gerne in Absprache mit dem katholischen Pfarrer die Bestattung durch. Umgekehrt ist es ebenfalls möglich, dass der katholische Pfarrer einen evangelischen Christen bestattet, wenn die Angehörigen katholisch sind. War der oder die Verstorbene nicht Glied der evangelischen Kirche, kann auf Bitten der evangelischen Angehörigen eine kirchliche Bestattung stattfinden, wenn dies aus seelsorgerlichen Gründen angezeigt erscheint. Eine kirchliche Bestattung kann nicht stattfinden, wenn der oder die Verstorbene dies ausdrücklich abgelehnt hat. Nicht getauft verstorbene Kinder werden kirchlich bestattet, wenn ihre der Kirche angehörigen Eltern es wünschen.

Wenn Sie die Bestattung bzw. Urnenbeisetzung in einer anderen Kirchengemeinde von einem anderen Pfarrer vollziehen lassen möchten, müssen Sie dem Pfarrer in der anderen Kirchengemeinde eine "Abmeldebescheiningung = Dimissoriale" vorlegen. Diese erhalten Sie im Gemeindeamt.

Die Friedenskirchengemeinde bietet zudem in unregelmäßigen Abständen Trauerseminare (in der Zeit der Trauer und des Abschieds) an. Nähere Information hierzu erhalten Sie bei Pfarrerin Manuela Quester.

 

 

P. Marchlewitz / 04.01.2008



© 2016, Evangelische Friedenskirchengemeinde Bonn
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung