Losung

für den 28.03.2017

Tu, was dir vor die Hand kommt; denn Gott ist mit dir.

1.Samuel 10,7

Wochenspiegel
Wochenspiegel mehr
Barrierefrei
Barrierefrei

Informationen rund um den barrierefreien Zugang zur Friedenskirche und dem Gemeindezentrum finden Sie hier.

mehr
Kirchengemeinden
Kirchengemeinden mehr
PROtestant
PROtestant

Der PROtestant ist die evangelische Zeitung für Multiplikatoren aus Gesellschaft und Kultur, Politik und Wirtschaft im Großraum Bonn.

mehr
Service

Begleitung

Trauung

"Wir möchten kirchlich heiraten, was müssen wir tun?"

Herzlich willkommen in der Friedenskirche Herzlich willkommen in der Friedenskirche

Bei einer Trauung sind Sie als Gemeindeglieder nicht an Ihre Heimatgemeinde gebunden. Grundsätzlich sind Trauungen in der/den Heimatgemeinde/n des Brautpaares oder in den Heimatgemeinden der jeweiligen Eltern möglich. Wenn Sie sich in einer anderen Kirchen-gemeinde trauen lassen möchten, müssen Sie dem Pfarrer in der anderen Kirchengemeinde eine sogenannte "Abmeldebescheinigung = Dimissoriale" vorlegen. Diese erhalten Sie im Gemeindeamt.

Wenn Sie Ihren Hochzeitstermin festgelegt haben, setzen Sie sich bitte mit dem von Ihnen gewünschten Pfarrer in Verbindung. Bitte klären Sie den Termin frühzeitig ab, da es sonst zu Engpässen kommen kann. Vor der Hochzeit wird der Pfarrer mit Ihnen ein Traugespräch führen.

Kirchenfenster in der Friedenskirche Kirchenfenster in der Friedenskirche

Hinsichtlich der Trauung mit einem katholischen Partner/einer katholischen Partnerin ist Folgendes zu berücksichtigen: Eine evangelisch geschlossene Ehe wird von der Katholischen Kirche nur unter bestimmten Bedingungen als rechtmäßige Ehe (im Sinne des katholischen Kirchenrechts) anerkannt. Der katholische Partner/die katholische Partnerin sollte rechtszeitig zu seinem/ihrem katholischen Pfarrer gehen und bei ihm den "Dispens von der Formpflicht" beantragen. Das ist ein Antrag auf Anerkennung der evangelisch geschlossenen Ehe durch die Katholische Kirche.

Gehört ein Ehepartner keiner christlichen Kirche an, kann ausnahmsweise eine Trauung gefeiert werden, wenn der evangelische Ehepartner das wünscht, der andere Ehepartner zustimmt und sich im Traugespräch bereit erklärt, das christliche Verständnis der Ehe zu achten.

Sie suchen einen Trauspruch für Ihren „schönsten“ Tag. Eine kleine Liste mir Trausprüchen können Sie sich weiter unten als pdf-Datei downloaden und sich mit dem kostenlosen Acrobat Reader Programm anschauen, bzw. ausdrucken. Eine noch größere Auswahl finden Sie auf der Seite der Evangelischen Kirche in Deutschland unter www.Trauspruch.de.

 

 

P. Marchlewitz / 04.01.2008



© 2016, Evangelische Friedenskirchengemeinde Bonn
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung