Losung

für den 28.03.2017

Tu, was dir vor die Hand kommt; denn Gott ist mit dir.

1.Samuel 10,7

Wochenspiegel
Wochenspiegel mehr
Barrierefrei
Barrierefrei

Informationen rund um den barrierefreien Zugang zur Friedenskirche und dem Gemeindezentrum finden Sie hier.

mehr
Kirchengemeinden
Kirchengemeinden mehr
PROtestant
PROtestant

Der PROtestant ist die evangelische Zeitung für Multiplikatoren aus Gesellschaft und Kultur, Politik und Wirtschaft im Großraum Bonn.

mehr
Service

Die

Quirinusbrunnen-Stiftung

für Kinder- und Jugendarbeit in der Friedenskirchengemeinde

Quirinusbrunnen-Stiftung LupeQuirinusbrunnen-Stiftung

Eine Idee entsteht

1998 - das kleine Gemeindezentrum "Am Quirinusbrunnen 14" der Friedenskirchengemeinde wird nur noch wenig genutzt, die meisten Gruppen sind in den neuen, hellen Gemeindesaal an der Friedenskirche umgezogen; die Anmeldungen in der darüber liegenden Kindertagesstätte gehen zurück, denn zu diesem Zeitpunkt gibt es in Dottendorf fast doppelt soviel Kindergartenplätze wie Kinder; das Flachdach des Gebäudes müßte dringend saniert werden. Natürlich hängen die Dottendorfer Evangelischen an ihrem Quirinusbrunnen, aber dem Presbyterium ist schnell klar, dass bei sinkenden Kirchensteuereinnahmen langfristig die Erhaltung eines kaum noch genutzen Gebäudes finanziell nicht mehr zu verantworten ist. Darum beschließt das Presbyterium das Gebäude zu verkaufen.

Doch gleichzeitig entsteht die Idee den Verkaufserlös so einzusetzen, dass mit dem Geld nachhaltig etwas für die Zukunft der Gemeinde getan wird. Und was ist zukunftsträchtiger für uns alle, als Kinder- und Jugendarbeit? So entstand die Idee eine Stiftung zur Förderung der Kinder- und Jugendarbeit in der Friedenskirche zu gründen. Und mit dieser Stiftung könnte man zugleich die Erinnerung an unser Dottendorfer Gemeindezentrum wachhalten. Die Idee der "Quirinusbrunnen-Stiftung für Kinder- und Jugendarbeit in der Friedenskirchengemeinde war geboren.

Eine Idee setzt sich durch

Nach dem Verkauf von Gebäude und Grundstück und der Erarbeitung der Satzung wurde die Quirinusbrunnen-Stiftung 2004 von der Bezirksregierung Köln (12.2.2004) und dem Landeskirchenamt in Düsseldorf (9.3.2004) genehmigt und die Arbeit konnte beginnen.

Zu dieser Zeit betrug das Stiftungsvermögen 600.000,- €. Nun lagen drei Aufgaben vor uns.

- Wir mußten das Geld den Bestimmungen entsprechen anlegen. Hier hat uns Herr Kraus beraten, der uns auch weiterhin bei der Anlage unseres Kapitals tatkräftig unterstützt und dem wir zu herzlichem Dank verpflichtet sind.

- Wir wollten die Stiftung in der Gemeinde und darüber hinaus bekannt machen und Unterstützer gewinnen. Denn wir möchten natürlich unser Stiftungskapital erhöhen. Wir haben viele Unterstützer gefunden. Die Kinder und Jugendlichen von unseren Kinder- und JugendChören, des Kinderorchesters Kids&BrassWoods, aber auch die erwachsenen Sängerinnen und Sänger der Kantorei und die Mitglieder des Posaunenchores haben Konzerte für die Quirinusbrunnen-Stiftung gegeben. Ein großer Teil des Erlöses unseres Bücherbazars kommt der Stiftung zugute. Gottesdienstteilnehmer unterstützen über ihre Kollekte die Stiftung. Und zahlreiche Einzelspender fördern die Arbeit durch kleine und große Spenden.

Inzwischen ist das Stiftungskapital auf 678.192,49 € angewachsen.

Eine Idee trägt Früchte

Im Herbst 2004 hat die Friedenskirchengemeinde dank der Unterstützung der Quirinusbrunnenstiftung eine halbe Stelle für eine Gemeindepädagogin für die Arbeit mit Grundschulkindern eingerichtet. Frau Damaris Brandhorst hat diese Stelle inne und leitet seither die Kindergruppen, den Kindergottesdienst und den Kindergottesdienstmitarbeiterkreis, sowie die Kontaktstunden in den Grundschule. Sie organisiert das Kinderprogramm bei großen Gemeindeveranstaltungen und wirkt bei besonderen Projekten für Kinder mit. Zur Zeit leistet die Quirinusbrunnen-Stiftung einen Zuschuss zu den Personalkosten. Langfristig wünschen wir uns, dass die Stiftung die kompletten Kosten für diese Stelle übernimmt.

Im Jahr 2008 wird die Quirinusbrunnnstiftung zum ersten mal ein großes Jugendprojekt der Gemeinde finanzieren. Im Sommer 2008 laden wir einen Jugendchor aus unserem Partnerkirchenkreis KusiniA in Tansania zu einer 14tägige Begegnung mit den Mitgliedern unseres Jugendchores ein. Ein Kinder- oder Jugendprojekt soll die Stiftung dann in jedem Jahr in unserer Gemeinde unterstützen.

Sie können mitwirken

Spenden an die Quirinusbrunnenstiftung fließen direkt der Kinder- und Jugendarbeit der Friedenskirchengemeinde zu.

Sie können aber auch einen größeren Betrag dem Stiftungsvermögen zustiften oder einen Teil Ihres Vermögens an die Stiftung vererben. Dieser Betrag erhöht das Stiftungsvermögen und mit seinen Zinsen sichern sie auf Jahre hin die Kinder- und Jugendarbeit der Friedenskirche.

Michael Verhey / 03.01.2008



© 2016, Evangelische Friedenskirchengemeinde Bonn
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung